• Suche
  • 0 Wunschliste
  • 0 Warenkorb

Bogenschießen im Mittelalter und heute


 
 

Bogen und Pfeile sind eine der ältesten Waffen der Menschheit. Dabei wurden Bogen und Pfeile im Laufe der Geschichte der Menschen immer wieder verbessert um tödlicher und effektiver zu sein. Zunächst waren Bögen und die ersten Pfeile aus Holz gefertigt, wobei später die Pfeile dann mit Metallspitzen versehen wurden. Der Bogen hat eine unglaubliche Entwicklung von der Steinzeit bis zum heutigen Tag durchgemacht.

Am Anfang war der Holzbogen

Ein Holzbogen aus einem Stück ist die einfachste Bogenform die es gibt. Heutzutage sind die verwendeten Sportbögen ein Wunderwerk der Technik und nicht mehr zu vergleichen mit dem Holzbogen der Steinzeit. Schon sehr früh wurden Tiere von den Menschen mit Holzbogen und Pfeilen gejagt. Die Fernkampfmethode war meist sicherer da eine größere Entfernung zwischen dem Menschen und seiner Beute lag. Denn die Jagd galt keineswegs kleinen und wehrlosen Tieren. Mit der Zeit zeigte sich, dass manche Hölzer oder gar andere Materialien, wie Tiersehnen die Zugkraft und damit die Reichweite von Bögen erhöhen konnten. Diese stetige Neuentwicklung und Optimierung reicht bis in die heutige Zeit.

Der Bogen – Werkzeug und Waffe mit langer Tradition

Schon im Mittelalter waren die Bogenschützen eine der gefährlichsten Einheiten in den Schlachten und Kämpfen. Heutzutage ist das Bogenschießen ein anerkannter Sport geworden. Doch das Bogenschießen in einem Kampf und unter taktischen Gesichtspunkten kann nur noch im Larp oder Arrow Tag ausgeübt werden. Zwar unterscheiden sich das Bogenschießen von damals und das Bogenschießen im Larp vor allem durch gepolsterte Pfeile und zugkraftärmere Bogen, doch das Gefühl des Bogenschießens ist dabei das Gleiche. Beim Larp Bogenschießen sind die Pfeilspitzen durch einen weichen Schaumstoffkopf ersetzt, sodass keine direkte Verletzungsgefahr besteht.
Wichtig für erfolgreiches Bogenschießen ist die Übung. Nur mit einiger Übung kann man trotz widriger Umstände erfolgreich Bogenschießen. Larp Bögen, Pfeile und vieles mehr findet ihr bei uns, unter: Larp Waffen.

Hier findest du einige bei Andracor erhältliche typische traditionelle Holzbögen. Den Kurzbogen, Langbogen, Recurvebogen und den Reiterbogen

Der Kampf mit Bögen des Mittelalters

Die Bögen des Mittelalters waren effiziente Waffen. Damals war die Durchschlagskraft und Reichweite vom Bogen abhängig von der Konstruktion der Waffe und der Kraft des Schützen. Ihre Wucht konnte sie Rüstungen durchschlagen und im Pfeilregen ganze Reihen von Kämpfern niederstrecken.

Weit verbreitet waren die Langbögen im Europa des Hochmittelalters aber auch Kurzbögen kamen zum Einsatz in Schlachten oder als Jagdgerät. Bogenschützen waren eine gefürchtete Einheit im Mittelalter, da sie noch bevor der Nahkampf mit den Feind anfing, diesen stark dezimiert konnten.

Bogenschützen gab es in den diversen Kulturkreisen. Angefangen von den englischen Langbogenschützen zu den japanischen Samurai Bogenschützen. Reitervölker wie die Mongolen setzten auf Recurve und Reiterbögen um kunstvoll und wendig vom Pferd aus schießen zu können. Sie waren im wahrsten Sinne die „Vorreiter“ des Bogenschießens.

Bogensport heute

Das Bogenschießen ist eine der ältesten Jagdmethoden der Menschheit. Doch ist die Jagd in der modernen Welt nicht mehr wichtig zum Überleben. Der Bogen Sport wird nur noch aus sportlicher Sicht und als Hobby betrieben. Der Bogensport hat dabei viel an Anerkennung gewonnen und wurde 1972 wieder olympisch. Dabei haben sich auch die Bögen entsprechend mit der Zeit gewandelt. Der technische Fortschritt hat auch den Bogensport zu einer Hightech Sportart gemacht.

Im modernen Bogensport wird vieles durch technische Raffinessen optimiert.  Dort verwendet man heutzutage vor allem Kompositbögen, also Bögen, die aus mehr als einem Material zusammen gebaut sind.

Als Jagdsport-Gerät werden oft Compoundbögen verwendet. Sie sind technisch mit neusten Entwicklungen wie Flaschenzügen ausgestattet und sind auf die Bedürfnisse des Jagdschützen ausgerichtet.

Sonderformen des Bogensports

    • Arrow tag

Eine Sonderform des Bogensports ist Arrow Tag, hierbei wird mit Polsterpfeilen ähnlich denen im Larp auf einen Spielfeld gegeneinander angetreten. Es ähnelt dabei Sportarten wie Paintball oder Laser Tag nur das es eben mit Sportbögen ausgeführt wird.

    • Kyudo Bogenschießen

Unter Kyudo versteht man die alte traditionelle Bogenschießkunst Japans. Kyudo ist über 500 Jahre alt und wird in traditioneller Bekleidung ausgeführt. Das besondere an Kyudo sind die langsamen Bewegungsabläufe. Auch wenn Kyudo durch das Aufkommen von Schusswaffen in Vergessenheit geriet, so erfreut sich diese Kunst wieder mehr Beliebtheit. Ein Kyudo Bogen ist ein Kompositbogen ist aus Bambus und anderen Werkstoffen. Der Bogen ist allerdings asymmetrisch geformt, sodass der obere Teil länger ist als der untere, dadurch wird der Handschock stark verringert.

    • Bogensport im Larp

Im Larp gibt es sicherlich auch Vertreter aus dem Bogen Sport. Allerdings ist das Bogenschießen hier nur eine Darstellungsform der alten Kriegs- und Jagdkunst und hat mit dem heutigen Bogen Sport nur wenig zu tun.

Larp Bogenschießen, wie kann man sich das Vorstellen?

Einen Bogen wie man ihn aus dem Mittelalter kennt, findet man heutzutage noch im Larp. Anders als die Bögen im Mittelalter sind die Larp Bögen ungefährlicher. Sie sind weitaus weniger stark im Zug und die Pfeile für die Bögen sind mit einem speziellen Schaumstoffkopf versehen.
Die sogenannten Polsterwaffen, zu denen auch die Larp Bögen zählen, sind ungefährlich und können auch von Laien benutzt werden um im Spiel am Kampf teilnehmen zu können. Der Kampf mit Bögen bietet dabei eine besondere Art des Kampfes. Er findet oft hinter der ersten Schlachtreihe statt und der Schütze ist, anders als der Kämpfer in der Schlachtreihe, frei und beweglich.

Der Pfeil im Larp

Der Pfeil im Liverollenspiel ist nicht mit einer scharfen Spitze versehen, sondern mit einem gesicherten Schaumstoffpfropfen. Dadurch wird durch das Abschießen des Pfeiles keine Verletzung hervorgerufen. Denn im Larp geht es um die spielerische Darstellung des Mittelalters gepaart mit phantastischen Elementen. Larp Pfeile haben durch den Polsterkopf eine geringere Reichweite und sind auch anfälliger gegenüber Wind. Auch wenn der Fernkampf im Larp eingeschränkt ist, bemerkt man trotzdem die Effektivität einer Fernkampfwaffe im Kampfverband.

Einen Bogen selbst bauen oder einen Bogen kaufen?

Es ist tatsächlich nicht ganz so trivial einen Bogen zu bauen, oder zumindest einen der effizient funktioniert. Zum Bogen bauen besorgt man sich am besten erst einmal eine Bauanleitung. Diese Bauanleitung zum Bogen bauen findet man entweder in Büchern zum Bogenbau, oder im Internet. Wichtig beim Bogenbau ist die Wahl des richtigen Holzes. Auch sollte man sich vor dem Bogenbau fragen, wie stark die Zugkraft des Bogens sein soll. Nach dieser Anforderung kann man schließlich die Bauweise festlegen. So kann man biegsamen Hölzern wie Eiben, Eschen und Ulmenholz gute Bögen bauen. Auch die Sehne kann selbst hergestellt werden. Sie kann entweder tierischen- oder pflanzlichen Ursprungs sein.
Nach dem Bogenbau kann man nun noch entscheiden ob man auch noch Pfeile selbst baut oder diese kauft.

Ein guten Bogen zu bauen erfordert viel handwerkliches Geschick und Zeit. Gerade wenn man komplexere Bögen wie einen Reflexbogen oder Recurvebogen haben möchte, tut man wahrscheinlich besser daran sein Geld einem Fachmann des Bogenbaus zu geben.

Wo kann ich mittelalterliche Bögen kaufen?

Ein Bogen Shop ist ein idealer Anlaufpunkt um sich eine Bogenausrüstung anzuschaffen oder sie zu vervollständigen. Denn besonders im Bogensport Shop bekommt man gerade als Anfänger und Neuling eine umfassende und gute Beratung, nicht nur bezüglich der Ausrüstung, sondern auch hinsichtlich von Vereinen. Dabei kann ein Shop für Bogensport ein begehbares Lagengeschäft sein, in dem man ausprobieren und testen kann, oder auch ein Online Shop, der meist mit einer großen Auswahl und günstigen Preisen punktet.

Im Bogenshop ist eine Beratung sehr wichtig um sich für einen Bogen oder entsprechende Ausrüstung zu entscheiden. So sollte man sich nicht davor scheuen, auch einen Anruf im Onlineshop zu tätigen und sich eingehender zu Informieren. Im Bogenshop kann man sich professionellen Rat auch bei Schwierigkeiten oder Problemen mit dem eigenen Material einholen. Oft sind die Mitarbeiter in Bogenshops langjährige Bogenschützen.

Ein Bogen Shop kann sich entweder auf eine Art der Bögen spezialisiert haben oder einfach eine sehr große Auswahl bieten. Als besonders zu betrachten sind die Bögen für das Liverollenspiel. Diese Art von Bögen und Pfeilen wirst du bei Andracor finden.

Bögen und noch mehr Equipment für Larp findest du bei uns, unter: Andracor – Larp

zurück nach oben