• Suche
  • 0 Wunschliste
  • 0 Warenkorb

Perücken & Bärte

Zeige nur Perücken Zeige nur Bärte Zu unserem Haar- & Bodyspray Zu unseren Latex-Applikationen
 

Zwergenbart und Elfenperrücke - Eine haarige Angelegenheit!

Der Zwergenbart ist neben der Körpergröße wohl das mit Abstand charakteristischste Merkmal eines Zwergs. Sogar manche Zwergenfrauen haben einen Flaum oder gar ganze Bärte. Zwergenbärte sind aufwenig geflochten und mit prunkvollem Schmuck verziert. Ein Zwerg ist besonders stolz auf seinen Bart und ihm diesen abzuschneiden wird seinen unbändigen Zorn auslösen. Einfach gesagt, ein Zwerg ohne Bart ist kein Zwerg. Diese Regel gilt auch im Larp, doch um sich einen echten Zwergenbart wachsen zu lassen bedarf es im Normalfall Jahre und nicht jeder möchte immerzu wie Rumpelstilzchen herumrennen. Hier kommen unsere Theaterbärte ins Spiel, unsere hochwertigen Echthaarbärte lassen sich superleicht mit einem speziellen Hautkleber der beiliegt auf die Haut ankleben und verwandeln einen im Nu in einen Zwerg.
Natürlich sind Zwerge nicht die einzigen fantastischen Larp-Charaktere, die sich durch besonderes Haar auszeichnen. Elfen zum Beispiel haben typischerweise langes, sehr glattes und feines Haar. Hier ist man mit einen Langhaarperücke aus Echthaar bestens bedient. Wie haben auch weiße Perücken für Dunkelelfen der Sorte Drow.

Piratenbart und Barock Perücke - von Allongeperücke und Blackbeard

Die Zeit des Barock war eine Epoche, in der die Perücke einen "modischen" Hochpunkt erlebte. Die typische Barock Perücke, die sogenannte Allongeperücke, welche meist Weiß und aufwendig gelockt war, wurde zum Symbol des Adels, durch einen misslichen Umstand. Als sich der Sonnenkönig Ludwig XIV mit der Syphilis infizierte und sein Haar infolge der Behandlung mit Quecksilber (Ärzte wussten damals schon, was einen so richtig Gesund macht) ausfiel, wurde die Perücke bei Höfe flächendeckend zum neuen Modetrend.
Doch der Barock war auch das goldene Zeitalter der Piraterie und ein Captain Hook mit seiner schwarzen Puderperücke ist deshalb gar nicht so weit hergeholt. Es gab sogar einen besonders grausamen Piraten namens Edward Teach, dessen Bart so charakteristisch gewesen sein muss, dass man ihm den "Spitznamen" Blackbeard gab. Bei uns könnt ihr mit einer echten Barockperücke oder einem wilden Piratenbart die Zeit des Barock wieder aufleben lassen.

Mittelalter Perücken und Haarteile aus Echthaar

Viele Frauen im Mittelalter hatten lange Haare. Adlige Frauen sogar definitiv. Aufwendige Flechtfrisuren sind sehr typisch für die Zeit des Mittelalters und zumindest im 14. Jhd. ging eine adlige Frau niemals mit ungeflochtenen und von Schleiern bedeckten Haaren vor die Tür. Auch einfache Bäuerinnen trugen ihr Haar selten offen und bedeckten es zumeist, denn es galt als Zeichen von Lasterhaftigkeit sich zu "offen" zu präsentieren. Natürlich sind 1000 Jahre Mittelalter eine lange Zeit und Frisuren haben sich bei Männern und Frauen extrem gewandelt. Der Bart war auch durch das Mittelalter hindurch vielen modischen und teils auch religiösen und kulturellen Veränderungen unterworfen.
Um gezielt einen Charakter der auf eine bestimmte Epoche des Mittelalters anspielt darstellen zu können, kann man, wenn man nicht mit langem Haar oder vollem Bart, den man frisieren kann, gesegnet ist auf unsere Bärte zum ankleben und Perücken aus Echthaar zurückgreifen. Richtig angewendet lassen sie sich in jede Form frisieren und runden das mittelalterliche Erscheinungsbild perfekt ab.

zurück nach oben