• Suche
  • 0 Wunschliste
  • 0 Warenkorb
Lederrüstungen individualisieren

 
 

Kaum ein Larp-Charakter trägt seine Lederrüstung nur zur Zierde. Lederrüstungen sind Schutz im Kampf und bekommen dadurch einfach viel ab. Sie werden von Kriegern oft tagelag getragen. Ein Waldläufer streift lang durch die Wälder in seiner Lederrüstung. Orks sorgen sich nicht um Lederpflege, ihre Lederrüstung wird schon bald zerschlissen, verrottet und mit Blut besudelt sein. Elfen pflegen ihre Rüstungen, aber werden sie vielleicht mit Schutzrunen oder Talismanen verzieren.

Wer eine neue Lederrüstung sein Eigen nennt, kann sie durch häufige Benutzung langsam einem Alterungsprozess unterziehen. Allerdings trägt selbst ein intensiver Larper seine Rüstung nur wenige Wochen im Jahr. Das reicht meist nicht aus um manche Benutzungsgrade glaubhaft darzustellen.
Also muss man nachhelfen!

Unsere Andracor-Lederrüstungen aus Rüstleder lassen sich auf vielfältige Weise weiterverarbeiten. In diesem Artikel zeigen wir euch, wie ihr aus einer Lederrüstung euer persönliches Unikat macht.

Wer seine Leder-Rüstung richtig bearbeiten will, sollte auf jeden Fall das Arbeits-Material kennen, deshalb empfehlen wir vorher unseren Artikel Pflege von Lederprodukten zu lesen.

 

Ein bisschen Farbe gefällig? Lederrüstungen einfärben und beizen

Will man seine Lederrüstung großflächig einfärben muss man spezielle Lederfarben verwenden. (Unbedingt sollte man die Gebrauchshinweise beachten.) Unsere Andracor-Rüstungen kommen deshalb schon vorgefärbt in den Farben schwarz, braun, grün und rot.

Um Stellen der Rüstung nachzudunkeln, kann man Lederbeize oder Antik-Finish verwenden (Auch hier bitte Gebrauchshinweise sorgfältig lesen), die es in speziellen Bastelshops zu kaufen gibt. Mit Wasser verdünnt kann man sie auf das Leder auftragen und mit einem Küchentuch schnell wieder abreiben, bis der Effekt passt. Man sollte vorher auf einem Teststück oder einer unauffälligen Stelle ausprobieren, wie sich die Lederbeize verhält, sonst wird die Rüstung schnell zu dunkel. Werden die Lederrüstungen lange der Sonne ausgesetzt, können sie aufhellen.

Kleine helle Stellen kann man auch mit einem guten Permanent Marker oder Acryl-Farbe super abdunkeln. Das sollte man aber zuerst an unauffälligen Stellen testen.

  • Achtung: Farblacke eignen sich nicht gut, da der Lack bewegungsbeständig ist und Leder ein flexibles Material ist. Der Lack würde reißen und wieder vom Leder abplatzen. Es gibt aber auch speziellen Kantenlack, der für Leder gut geeignet ist.

Used Look – Wie wird es richtig gemacht?

Natürliche Trage- und Gebrauchsspuren entstehen erst mit der Zeit. Um einem neuen Lederstück einen sogenannten Used Look zu verleihen, könnt Ihr etwas nachhelfen und beispielsweise Kratzer und Abschürfungen verursachen. Dafür könnt Ihr die Lederrüstung oder Zubehörteile etwa über Asphalt oder Steinboden reiben, schleifen, auf einer Wiese oder auf Sand einwälzen, damit sich der Dreck in den Kratzern festsetzt. Alternativ könnt Ihr das Leder auch einfach gar nicht pflegen, dann entsteht der Used Look je nach Tragehäufigkeit von ganz allein. Diese Praktik empfehlen wir Euch allerdings nicht!

  • Achtung: Wenn Ihr das Rüstleder mit Schleifpapier bearbeitet, solltet Ihr vorsichtig sein, denn durch diese Prozedur kann die Farbschicht der Oberfläche schnell abgetragen werden!

Ihr könnt das Leder auch mit den Händen knautschen, bewegen und reiben sodass natürliche Falten entstehen. Auch eine Zimmermanshammer- Spitze wird hässliche Furchen wie von Pfeileinschlägen hinterlassen

Wenn man darstellen will, dass die Rüstung Scharten oder Schwerthiebe abbekommen hat, kann man z.B. mit einem scharfen Ledermesser Vertiefungen in das Leder kratzen. Auch ein gutes Linol-Messer kann geeignet sein. Hier wird aber die Oberfläche der Rüstung permanent zerstört und die Furche muss man entsprechend nachfärben, hierfür eignet sich am besten Lederbeize oder spezielle Lederfarben, bei schwarzen und braunen Rüstungen kann auch gefärbte Schuhcreme reichen. Um ganze Stücke oder Ecken aus der Lederrüstung zu entfernen, sollte man ein scharfes Ledermesser verwenden und sehr vorsichtig arbeiten.

  • Extra-Tipp: Wer intensiv mit Leder arbeiten will sollte sich unbedingt gutes Werkzeug zulegen. Spezielle Lederfachgeschäfte im Internet bieten hierfür eine prima Anlaufstelle.

Hässlich fleckig und speckig kriegt man auf seine Rüstung zum Beispiel wenn man sie mit Öl oder Lederfett einreibt oder bespritzt. Das Öl zieht tief ins Leder und dunkelt die Stelle nach, so entstehen Flecken im Leder. Kunstblut wird auch bei nicht entfernen irgendwann ins Leder ziehen und rote Spuren hinterlassen.

Wie und womit kann ich meine Lederrüstung verzieren?

Wenn Ihr Verzierungen anbringen wollt, verwendet Ihr am besten Komponentenkleber (Gibt es im Baumarkt; Bedienungsanleitung beachten!). Andere Kleber sind nicht flexibel und brechen. Damit kann man Ziersteine, Polster- oder Latex-Applikationen ankleben.

Aber es gibt auch sehr klassische und archaische Wege seine Rüstung zu verzieren, zum Beispiel die Kunst des Punzierens.  Hier wird mit kleinen Metall-Stempeln, die es in vielen tollen Formen im Internet zu kaufen gibt und einem Hammer Muster in das Leder geschlagen.

Man kann auch selbst Ziernieten einschlagen, oder die Ränder der Rüstungsteile lochen und Lederriemen durch sie ziehen. Auch grobe Nähte Und Schnürgarn kann durch das vorher mit einer Lochzange bearbeitete Leder gezogen werden.

Der Kreativität sind hierbei kaum Grenzen gesetzt, wie diese eindrucksvoll in eine „Untotes Fleisch“-Rüstung verwandelte Dunkelelfen-Corsage von Sarah Liebigt zeigt:

Individualisierung direkt von Andracor

Bei uns gibt es auch seit jeher die Möglichkeit Sonderanfertigungen zu bestellen, zum Beispiel:

  • Rüstungen auf Maß
  • spezielle Farben
  • Zier-Elemente auf der Rüstung
  • spezielle Muster auf der Rüstung
  • teilweise sogar eigene Rüstungs-Schnitte

Hierfür steht unsere Support-Hotline zur Verfügung und wenn man Interesse an einer individuellen Rüstung hat, kann man sich ein Angebot für die eigenen Vorstellungen dort einholen. Einfach anrufen unter:  030 – 400 446 50

Wir sind auf eure Ideen gespannt!

Bei allen anderen Fragen rund um unsere Lederprodukte stehen wir euch natürlich auch immer per Support-Hotline oder über Facebook zur Verfügung.

Wenn ihr weitere tolle Beispiele sucht wie man seine Rüstung noch Individualisieren kann schaut einfach in unsere Kundengalerie, hier sammeln wir Beispiele von Kunden die sich für Andracor entschieden haben und was sie daraus gemacht haben.

Viel Spaß beim Basteln wünscht euch,

Euer Team von Andracor

zurück nach oben